Geschwister Zens für Junioren-WM in Ägypten qualifiziert

Anna und Philipp Zens haben sich für die Junioren Weltmeisterschaft im ägyptischen Kairo Mitte April qualifiziert. Die beiden Fechter des Fechterringes Hochwald Wadern starten in der Waffe Degen und messen sich dort mit den besten Degenfechtern und Degenfechterrinnen der Welt der Welt. Auch wenn die Vorbereitung auf ein solchen Saisonhöhepunkt sich in Pandemiezeiten als sehr schwierig erweist, fahren beide mit positiven Erwartungen zur Weltmeisterschaft und wollen ihre beste fechterische Leistung zeigen. Trainer Peter Molter zeigt sich verhalten optimistisch zur Teilnahme seiner beiden Schützlinge an der WM in Kairo: „Die Einstellung, welche die beiden in der schwierigen Vorbereitung in den letzten Monaten gezeigt haben, ist hoch professionell. Ich hoffe, Anna und Philipp können ihr hohes fechterisches Potential umsetzen und ihre individuelle Bestleistung abrufen.“

Aus: SZ und Wochenspiegel im April 2021

Hermann- Neuberger-Medaille für Fechterring Hochwald Wadern

Bei der diesjährigen Preisverleihung des Herrmann-Neuberger Preises an der Sportschule in Saarbrücken durfte sich der Fechterring Hochwald Wadern über eine Hermann Neuberger- Medaille freuen, die mit einem Preisgeld von 2500 Euro dotiert ist.

In Gedenken an Hermann Neuberger werden einmal im Jahr saarländische Sportvereine und -verbände mit vorbildlicher Jugendförderung und Leistungssportentwicklung beziehungsweise mit vorbildlichem sozialem Engagement mit dem Hermann-Neuberger-Preis bedacht. Der Fechterring konnte in der 25jährigen Vergabe des Preises bereits vier Mal eine Hermann-Neuberger- Medaille gewinnen.

In der Laudatio wurde die kontinuierliche Jugendarbeit auf hohem Niveau herausgestellt, mit der der Fechterring es schafft jugendliche Talente an die nationale Spitze heran zu führen. Integration und Inklusion sind für den Verein selbstverständlich, kontinuierliche Sichtungen an den örtlichen Schulen sind die Basis für eine Leistungsentwicklung der Fechter aus dem Hochwald.

Bild: Kai Bockelmann von der Erwin Himmelseher GmbH und Vereinsvorsitzender Peter Molter bei der Preisverleihung

Valentino Marx Deutsche Spitze

Beim internationalen  Degenturnier der A- Jugend in Heidenheim konnte Valentino Marx mit planvollen Degenfechten überzeugen. Beim 3. Deutschen Ranglistenturnier der Saison  konnte sich Valentino auf Platz 10 für die Direktausscheidung qualifizieren. Mit Siegen über den Belgier Ariane Hansenne, den Essener Oskar Speker und den Krefelder Jakob Brychcy erreichte der Hochwälder das Viertelfinale der besten acht Fechter. Um den Einzug ins Halbfinale setzte sich  Valentino mit 15:8 Treffern souverän gegen den Berliner  Anton Beskorovainyi  durch , ehe er im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Kassian Meier aus Solingen mit 11.15 verlor. Mit dem Erreichen des 3. Platzes beim Heidenheimer Turnier wird Valentino nun auf der der aktuellen Deutschen Rangliste der Kadetten auf Platz 10 geführt. Mathis Barth, der zweite Vertreter des Fechterringes, belegte Platz 129.

Aus: Wochenspiegel und SZ im November

Fünf Saarlandmeistertitel für den Fechterring

Bei den offenen Saarlandmeisterschaften der U20 Fechterinnen und Fechter im saarländischen Holz konnten die Fechter des Fechterringes überzeugen und alle Titel in den Hochwald entführen. Bei den Damen setzte sich Chiara Haas im Finale gegen Vereinskollegin Charlotte Marx knapp  mit 15:13 Treffern durch und feierte ihren ersten Saarlandmeistertitel bei den Juniorinnen. Bei den Herren erreichte Dietrich Bopp das Finale und gewann gegen den Bad Dürkheimer Richard Laue mit 15:9 Treffern und sicherte sich damit den zweiten Saarlandmeistertitel. Simon Paltz, Tom Obermayr, Mathis Barth und Valentino Marx belegten die Plätze 8,9,14 und 15. Im Mannschaftswettbewerb der Herren gewannen die Hochwälder im Finale gegen die Vertretung aus Homburg deutlich mit 45:28 Treffern.

Bei den zeitgleich stattfindenden Saarlandmeisterschaften der U13 gewann Herve Colling gegen den Frankfurter Valerio Giannolo mit 10:7 Treffern, Alexander Weingärtner, Felix Molter und Elias Pfeil belegten die Plätze 5,7 und 9. Im Mannschaftswettbewerb der der Herren setze sich das Team aus dem Hochwald gegen die Startgemeinschaft Rohrbach/Frankfurt mit 45:38 durch und wurde neuer Mannschaftssaarlandmeister der U13. Bei den Damen der U13 konnte Alina Schmitz den Bronzeplatz erfechten, Angelique Krämer und Clara Obermayr belegten die Plätze 5 und 6.

Bild: Verein

Anna Zens mit Spitzenplatz in der europäischen Rangliste

Beim europäischen Kadettenqualifikationsturnier in Klagenfurt hatten sich die 186 weltbesten Fechterinnen aus 17 Nationen eingefunden. 

Mit 2 Niederlagen und 3 Siegen, ging Anna Zens als 70. mit Freilos in die 256 Direktausscheidung. 

Im 128 Feld besiegte sie Voegtli Alba aus der Schweiz mit 15 zu 6 Treffern, und im 64er Tableau Tereza Havlinova aus Tschechien mit 15:11 Treffern. 

Leider musste sich Anna in der Ausscheidungsrunde der letzten 32 Fechterrinnen gegen Anna Wieczorek aus Polen, nach einem Kampfrichterfehler mit 13 zu 14 geschlagen geben und belegte damit den 28.Platz. 

Die konstant guten Leistungen von Anna Zens vom Fechterring Hochwald Wadern spiegeln sich auch in ihrem aktuell 17. Platz unter 595 Fechterinnen in der europäischen Rangliste wieder.

Charlotte Marx, zweite Teilnehmerin des Fechterringes belegte den 110 Platz und sicherte sich damit 2 Punkte auf der Deutschen Rangliste der Kadetten.

Aus: SZ und Wochenspiegel im Oktober

Zwei Saarlandmeistertitel für den Fechterring Hochwald Wadern!

Bei den diesjährigen Saarlandmeisterschaften der Aktiven konnten die 11 Aktiven des Fechterringes qualitativ überzeugen: Bei den Herren konnten gleich 5 Athleten des Vereins das Finale der besten 8 erreichen und folgende Platzierungen erreichen:
Raphael Palz wurde Vizesaarlandmeister, Dietrich Bopp belegte den Bronzeplatz, Philipp Zens, Manuel Ruppert und Emile Colling belegten die Plätze 5,7 und 8 im 29 Teilnehmer starken Feld. Bei den Damen belegten die noch A- Jugendlichen Chiara Haas und Anna Zens ebenfalls mit den Plätzen 7 und 8 Finalplätze. In den Mannschaftsentscheidungen konnten die Fechterinnen des Fechterringes in der Besetzung Isabel Marien, Anna Zens, Chiara Haas und Anna Petit im Finale gegen die Vertretung der TG Rohrbach gewinnen und damit die Saarlandmeisterschaft erfechten. Die erste Mannschaft in der Besetzung Philipp Zens, Dietrich Bopp, Raphael Paltz und Manuel Ruppert konnten das Finale gegen den TV Homburg mit 45:28 Treffern gewinnen und damit die zweite Saarlandmristerschaft für den Fechterring erfechten. Die zweite Mannschaft in der Besetzung Simon Paltz, Valentino Marx und Emile Colling belegte Platz 3.

Aus: SZ und Wochenspiegel im Oktober

Fechttalente des Fechterringes im VN Kader

Große Freude beim Fechterring Hochwald Wadern: Der Deutsche Fechter-Bund hat die Degentalente Charlotte Marx und Nicolò Warnking aufgrund der hervorragenden Leistungen bei den deutschen Jugendmeisterschaften Mitte Juni in Waldkirch und Heidenheim in den Nationalkader-Nachwuchs (VN) für die Saison 2019/2020 berufen.
Für die zwei Fechter ist das ein großer Schritt in Richtung einer erfolgreichen Karriere, denn damit profitieren sie ab sofort von besonderen Lehrgängen und Fördermaßnahmen. Der Deutsche Fechter-Bund verbindet mit der Berufung die Hoffnung, dass die vier Nachwuchsfechter aus dem Hochwald alle Anstrengungen unternehmen, um den Verband perspektivisch leistungssportlich erfolgreich zu vertreten.

Mit dem Bundeskader-Nachwuchs möchte der Verband frühzeitig Fechterinnen und Fechter fördern, die aus jetziger Sicht längerfristig eine Perspektive besitzen, international im Fechtsport Erfolg zu haben. Viele Medaillengewinner und Weltmeisterschaftsfinalisten waren zu Beginn ihrer erfolgreichen Fechtkarrieren Teil dieses Verbandskader-Nachwuchses. Vielleicht gelingt den Waderner Fechtern ein ähnlicher Erfolg.

Aus: SZ und Wochenspiegel im Oktober

Fechterring bei U15 Saarlandmeisterschaft mit drei Titeln!

Bei den U15 Saarlandmeisterschaften in Rohrbach waren die U15 Fechter des Fechterringes mit drei Saarlandmeistertiteln im Degen das Maß der Dinge: so konnte Charlotte Marx bei den Damen mit deutlichen Siegen die Saarlandmeisterschaft bei den Damen erfechten. Bei den Herren setzte sich Nicolò Warnking im Finale deutlich mit 15:4 Treffern gegen den Homburger Niklas Neumann durch. Platz drei erfocht Herve Colling. Im Mannschafts-wettbewerb der Herren setzte sich die Vertretung des Fechterringes In der Besetzung Nicolò Warnking, Herve Colling, Julian Seimetz um Jonas Schömer mit 45:28 Treffern gegen die Vertretung von Homburg durch.

Aus: Wochenspiegel im Oktober

Drei Turniersiege für den Nachwuchs des Fechterringes

Beim diesjährigen Saar-Lor-Lux-Pfalz Turnier in Rohrbach, Ranglistenturnier des Fechterbundes Saar, konnten die Nachwuchsfechter des Fechterringes mit dem Degen überzeugen: in der Altersklasse der U13 konnte Herve Colling das Turnier gewinnen, Felix Molter und Clara Obermayr belegten Platz 3. In der Alterklasse der U11 konnte Finja Marx bei den Damen und Paul Ruppert bei den Herren das Turnier für sich entscheiden.

Aus: Wochenspiegel im Oktober

Tom Obermayr Deutscher Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften der Fechtfünfkämpfer im ostwestfälischen Lemgo  konnte  Tom Obermayr  in der Altersklasse 16/17 erfolgreich seinen Titel verteidigen. Der bis Dato zweifache Deutsche Meister vom Fechterring Hochwald überzeugte mit guten Leistungen im Schießen, Schwimmen, Laufen, Kugelstoßen und Fechten und gewann mit 48,1 Punkten souverän vor dem Bochumer Sydney Werdehausen den Wettbewerb. Die dritte Deutsche Meisterschaft kommentierte Tom selbstkritisch voller Freude: „Im Fechten habe ich am Schluss etwas geschwächelt, aber insgesamt bin ich sehr froh und erleichtert über diesen erneuten Titel.“

Aus: SZ und Wochenspiegel im September